0 0

Teile es

Or you can just copy and share this url

Zutaten

1 kg Hokkaido
2 EL Honig
1 EL Salz
2 Zwiebel
250g Karotten
Chili Gewürz
700 ml Kokosmilch
5 cm Ingwer
1/2 Zitrone
1 TL Currypaste rot
100 ml Wasser warm
2 TL Instant Gemüsebrühe Rezept auf dem Blog
1 Ms. Muskatnuss
1/2 TL Pfeffer
Kürbiskerne

Setze ein Lesezeichen

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Kürbissuppe – im frischen Kürbis serviert

  • 40 min.
  • Portion 4
  • Einfach

Zutaten

Zubereitung

Endlich ist es Herbst und was gibt es da nur zu genüge JA Kürbisse! Ich muss gestehen ich habe vorher noch nie Kürbisse mit in meine Küche genommen und etwas gekocht geschweige den Kürbis gegessen. Aber dank meiner Schwester bin ich jetzt der absolute Kürbisfan. Nach Ihrer Anleitung habe ich dieses Rezept kreiert. Das man den Kürbis vorher in den Backofen gibt war Ihre Idee.

 

 

Habt Ihr schon die Blumendeko im Kürbis gesehen?! Diese passt super zu der Suppe und Ihr könnt es schön zu einem Kürbismenü servieren.

 

 

PS: Zusätzlich nehme ich mit dieser Suppe bei dem tollen Blogevent von Lecker & Co. Teil. Für mich als neuen Kürbisfan *hihi* kommt dieses Event super gelegen, ich bin schon ganz gespannt welche leckeren Kürbisrezepte eingereicht werden.

 

 

 

(Visited 328 times, 1 visits today)

Schritt

1
Erledigt

Den Backofen auf 150° Umluft vorheizen. Nun den Hokkaido abwaschen und halbieren. Anschließend mit einem Löffel die Kerne entfernen und den Kürbis in ca. 3 cm breite Scheiben schneiden.

2
Erledigt

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kürbisscheiben darauf verteilen, die Zwiebeln vierteln, Karotten schälen, grob schneiden und ebenfalls darauf legen. Den Honig, Salz und Chili darüber verteilen, anschließend das Backblech für ca. 25 min. in den Backofen geben.

3
Erledigt

Hinterher alles in einen Kochtopf geben, mit Kokosnussdrink und Wasser auffüllen. Nun mit Ingwer, Zitronensaft, Currypaste, Vegeta, Muskatnuss und Pfeffer würzen. Die Suppe kurz aufkochen lassen und hinterher gut pürieren.

Anika

Anika

ich bin Anika die Floristin welche sich hier kreativ entfaltet. Ich liebe es zu kochen, backen und meine Familie. Daher habe ich diese Seite erstellt um alles an einem Ort zu haben

Rezept Rezension

Bis jetzt gibt es noch keine Rezension für dieses Rezept, verwende das Formular um eine eigene Rezension zu schreiben.
vorher
Kürbis mit Blumenfüllung – Zeit, dass sich etwas ändert
weiter
Cheesecake meets Brownie – eine etwas andere Donauwelle

Kommentiere

*